ValdichianaRestaurants

Hier erwähnen wir nur Restaurants, die im Chianatal oder nahe dran liegen, nicht also in den Bergstädten und -dörfern. Die findet man bei Toskana-Freunde.


In AREZZO sind zwei einfache Restaurants wirklich empfehlenswert: Die Antica Trattoria da Guido an der Via Madonna del Prato 85 (Tel. 0575 630556) im unteren Stadtteil nahe der Via Roma und La Torre de Gnicce nahe der oben gelegenen Piazza Grande (Tel. 0575 631010). Beide bieten die ortstypischen und regionalen Gerichte wie Trippa, Kaninchen, Chianina-Rind und Zolfino-Bohnen.


Auf den Hügeln an der Westseite des Tales liegt MARCIANO DELLA CHIANA. Hier finden wir im Zentrum die Hosteria la Vecchia Rota (Tel. 0575 845362). Hier gibt es die traditionellen Gerichte das ganze Jahr über, im Sommer und Herbst dann aber ganz speziell Gerichte mit Birnen nach alten Rezepten der Oma des Wirtes.


In MONTE SAN SAVINO, Ortsteile Bano (an der Straße 73 nach Siena), gibt es das unbedingt empfehlenswerte Ristorante Belvedere mit einem schönen Ausblick aufs Tal. Chef Massimo Rossi gehört der Allianz der Slow-Food-Köche an.


In CORTONA sind zwei Restaurants in der Altstadt zu empfehlen: Die Osteria del Teatro (Via Maffei 2, Tel. 0575 630556)) und die Taverna Pane e Vino (Piazza Signorelli, Tel. 0575 631010).  Auch in der Villa Petrischio, Ortsteil FARNETA (nahe Schnellstraße Siena-Perugia), Tel. 0575 610316 speist man hervorragend bei einem guten Preis/Leistungsverhältnis, wobei der wunderbare Panoramablick über das Valdichiana gratis ist. Und neu seit Sommer 2012 direkt am Kanal-Radwanderweg (mit eigenem Zugang) zwischen Chianacce und Foiano: Das Restaurant (mit Zimmern) La Leopolda. Es bietet die traditionelle Küche der Gegend.


Anfang 2009 hat Walter Redaelli sein neues Restaurant im "Relais La Leopoldina" (Foto), der restaurierten historischen Fattoria di BETTOLLE aus dem 18. Jahrhundert eröffnet. Hier bringt er seine Erfahrungen aus der "Amorosa" und "Bandita" ein und kehrt zugleich zu den kulinarischen Traditionen der Landschaft zurück, um sie zu optimieren und zu verfeinern. Wenig Schritte entfernt steht nicht zufällig das Denkmal für Ezio Marchi, dem Retter der historischen Rinderrasse "Chianina". Die Preise sind durchaus angemessen und moderat. Die Leopoldina, in Erinnerung an den deutschen Kaiser Leopold II. von Lothringen, der die Trockenlegung des Valdichiana voran trieb, benannt. liegt am Rande des Ortszentrums auf einem Hügel über den Tal und nahe der Autobahnausfahrt Valdichiana an der Autostrada del Sole. Im Sommer sitzt man auf der Terrasse. Via XXI Aprile 10, Telefon 335 397648. – Wer es etwas einfacher mag, findet im Zentrum von Bettolle das Restaurant Betulia, das auf Chianina-Fleisch spezialisiert ist. Tel. 0577 624131.


Bettolle gehört zu SINALUNGA, und dort ist nach wie vor die "Locanda dell'Amorosa" das erste Haus der Wahl. Das Restaurant "Le Coccole dell'Amorosa" bietet ein hohes Niveau auf der Basis der lokalen Küche mit internationalem Anspruch. Hier muss man schon etwas mehr Geld mitbringen. In der Osteria geht es etwas rustikaler zu.  Tel. 0577 677211.    


Beliebt und gelobt als Trattoria der kleinen Leute mit guter Küche ist Da Forcillo (montags geschlossen) in Pieve di Sinalunga, wenige Meter vom Bahnhof stadtaufwärts. Nach dem Generationswechsel muss man erst einmal abwarten, ob das Lokal so legendär bleibt wie einst zu den Zeiten, als Veronelli es lobte. – Nicht schlecht ein Stück weiter oben die Osteria delle Grotte (mittwochs geschlossen). Hier gibt es für wenig Geld ein umfangreiches, ordentliches Menu (das automatisch kommt, wenn man nichts anderes bestellt). – Im Hotel Santorotto (Unterstadt) gibt es eine eigene Abteilung für ausgezeichente Chianina-Rindersteaks.


In MONTEPULCIANO STAZIONE bietet das Restaurant "Poliziano" eine gute regionale Küche. Hier essen Fernfahrer, die durch das Drehtor der Autobahnraststätte kommen, und Bankangestellte, die Mittagspause haben.


In VALIANO gibt es die wirklich empfehlenswerte Piccola Trattoria Guastini. Ein junges Paar kocht hier konsequent mit lokalen Produkten und entwickelt tradtionelle Rezepte mit viel Phantasie weiter.


In ACQUAVIVA ist das populäre Restaurant "L'Angolo" bemüht, gute Küche zu bieten. Im benachbarten Ortsteil TRE BERTE gibt es das Restaurant Tiziana, das eine gute Küche zum fairen Preis bietet.  


In CHIUSI empfehlen wir an erster Stelle das Restaurant "Il Grillo e Bouncantore" im Zentrum (Piazza XX settembre), weil es hauptsächlich von Einheimischen frequentiert wird und konsequent regionale Produkte und Gerichte anbietet. Wirtin Tiziana Tacchi ist bei Slow Food aktiv, gehört auch zur Vereinigung der Slow-Food-Köche und bezieht hier ihre Ideen.  


Frischen Frisch aus dem See bekommt man vorzüglich zubereitet im Pesce d'Oro am Lago di Chiusi, unmittelbar am Radwanderweg  (Tel. 0578 21403).